News

20.03.2017

Bernhard Kämpf verteidigt seinen Titel in Thun

Bernhard Kämpf gelang im Schlussgang vor 1411 Zuschauern, Christian Stucki in der sechsten Minute mittels Kniestich zu bezwingen. Damit wiederholte Bärnu seinen Sieg aus dem Vorjahr. Der Sennenschwinger aus Sigriswil musste einzig im Anschwingen die Punkte gegen den Neueidgenossen Philipp Roth teilen, bevor er fünf Siege aneinander reihte.

Herzliche Gratulation


16.03.2017

Vorschau Jahreschwinget Thun

Thun BE – Am kommenden Sonntag, dem 19. März 2017 ab 09.30 Uhr findet der Jahresschwinget in der Lachenhalle in Thun statt. Nicht weniger als sieben Eidgenossen haben sich für das Kräftemessen am Thunersee angemeldet. Weiter figurieren unter den über 130 gemeldeten Schwingern, 14 Gäste von den Schwingklubs Fricktal und Lenzburg. Es werden rund 1000 Zuschauer erwartet.

 

Zwei Könige und fünf weitere Eidgenossen am Start

Mit Matthias Glarner und Kilian Wenger steigen der König vom 2016 und 2010 in den Ring. Noch ist die Formkurve der beiden nicht bekannt, es darf jedoch erwartet werden, dass die beiden am Abend ganz vorne in der Rangliste zu finden sein werden. Mit Willy Graber, Bernhard Kämpf, Niklaus Zenger, Philipp Roth und Patrick Räbmatter agieren weitere Eidgenossen, welche die zwei Könige fordern oder besser gesagt jagen werden.

 

In Lauerposition

Sollten die Favoriten nicht die gewünschte Tagesform aufweisen, stehen einige starke Schwinger auf der Anmeldeliste welche sich als Sieger feiern lassen könnten. Zum Beispiel die zwei Oberländer Ruedi Roschi und Alexander Kämpf. Vom Mittelländischen Schwingerverband kann Willy Graber auf die Unterstützung von Martin Rolli hoffen. Vom Seeland tritt Dominik Roth, der Bruder des Neueidgenossen Philipp Roth ins Geschehen ein. Seit kurzem trainiert auch der Curdin Orlik im Oberland, der Bruder des Schlussgangteilnehmers (Armon Orlik) von Estavayer-le-Lac darf man auch nicht ausser Acht lassen.

 

Gästeschwinger

Die Gäste aus dem Aargau treten insgesamt mit 14 Schwingern in Thun an. Angeführt wird das Team vom Neueidgenossen Patrick Räbmatter, Samuel Schmid, Joel Strebel und dem zähen Ringer Yannik Klausner. Patzen die Berner Schwinger an diesem Tag, ist es durchaus möglich, dass einer der oben aufgeführten Schwinger den Sieg ins Aargau mitnehmen.

 

Die Thuner

Der durchführende Schwingklub Thun tritt insgesamt mit 22 Schwingern an. Man darf gespannt sein, wie sich die in der Lachenhalle heimischen Schwinger durch den Tag kämpfen.


12.03.2017

Start in die Jungschwinger Saison

Fast schon Traditionell startet die Saison der Jungschwinger mit dem Buebe – Schwinget in Oberdiessbach. Mit 22 Jünglingen stellten wir doch eine schöne Jungschwinger Schar. Leider verlief das Fest nicht für alle Wunschgemäss und nur drei konnten sich am Abend über den Zweiggewinn freuen. Loris Rösch ,Nicolas Kämpf und David Scheuner konnten alle vier Gegner bezwingen und verloren zwei mal was Ihnen zum Zweiggewinn reichte. Herzliche Gratulation!

Drei Siege schafften Ramon Zysset, Severin Oehrli, Lars Kupferschmied, Stefan Grimm, Levin Rüfenacht, Marco Aemmer, Christian Abplanalp, Jan Berger und  Andreas Boss auch Ihnen allen möchte ich doch Gratulieren und hoffe das Sie an den nächsten Jungschwinger Tagen noch einen  Sieg mehr schaffen.

Für alle gilt vorwärts schauen und weiter fleissig Trainieren und früher oder später wird es klappen mit dem Erfolg.


31.01.2017

Jahresschwinget Schwingklub Thun

Sonntag, 19. März 2017, Anschwingen 09.30 Uhr

Sporthalle Lachen, Gwattstrasse 15, 3604 Thun

Mit Spitzenschwingern aus dem Berner Oberland, dem ganzen Kanton Bern und Gästeschwingern der Schwingklubs Fricktal und Lenzburg.

Eigene Festwirtschaft, Bratstand, Schwingerbar

 

Freundlich lädt ein

Schwingklub Thun und Umgebung


26.01.2017

VORANZEIGE

Am 19. März 2017 findet der Jahresschwinget in der Lachenhalle in Thun statt. Detaillierte Informationen folgen noch.


« Ältere Einträge |

Jürg Moser
 
Pro Sport Sigriswil
 
Toutvent AG